08.11.2016

Das neue AÜG 2017

Die Kernpunkte der Reform

Der Bundestag hat am 21. Oktober den Gesetzentwurf zur Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) beschlossen. Noch im November wird sich der Bundesrat mit dem Gesetz befassen.

Die Reform wird aller Voraussicht nach am 1. April 2017 in Kraft treten. Was kommt auf Zeitarbeits- und Einsatzunternehmen zu?

Die Kernpunkte der Reform im Überblick:

Parallel zur neuen Gesetzgebung werden auch die bestehenden Entgelttarife inklusive der Branchenzuschlagstarife neu verhandelt. Die erste Verhandlungsrunde fand am 7. Oktober statt.

Gerne informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch über diese neuen Regelungen.