04.05.2017

Ergebnisse unserer aktuellen Kundenbefragung

Auf die Ergebnisse unserer aktuellen Zeitarbeitskundenbefragung waren wir dieses Mal besonders gespannt – schließlich bringt die AÜG-Reform einige Neuerungen mit sich, die die Beziehung zu unseren Kunden wie auch die Dienstleistung im Ganzen verändern wird.

Zunächst einmal freuen wir uns aber über das überaus positive Feedback. 100 % der Kunden, die uns geantwortet haben, bewerten sowohl die Betreuung durch unsere Mitarbeiter/-innen als auch die Arbeitsprozesse und -abläufe als sehr gut oder gut. Maßgebliches Entscheidungskriterium für die Zusammenarbeit mit CONSULT war für 85 % unserer Kunden, die an der Befragung teilgenommen haben, die schnelle Verfügbarkeit von Personal. 79 % nannten als Grund das gute Preis-Leistungs-Verhältnis sowie die faire und partnerschaftliche Zusammenarbeit. Dieses enge Miteinander zwischen Ver- und Entleiher wird gerade vor dem Hintergrund der neuen Bestimmungen unserer Einschätzung nach in Zukunft eine noch wichtigere Rolle spielen – gut also, dass hier bereits eine sehr gute Grundlage auch für die zukünftige Zusammenarbeit besteht.

Die Erfüllung der gestellten fachlichen Anforderungen an die zu besetzende Position ist und bleibt der Angelpunkt für den erfolgreichen Einsatz von Zeitarbeitnehmern. Wir freuen uns sehr, dass 99 % der Unternehmen, die an der Befragung teilgenommen haben, mit der fachlichen Qualifikation unserer Zeitarbeitnehmer sehr zufrieden oder zufrieden sind und 86 % die Passgenauigkeit unserer Zeitarbeitnehmer loben. Dies ist insbesondere ein Kompliment an unsere Mitarbeiter/-innen in unseren Niederlassungen vor Ort, denen es mit Fachkenntnis, Fingerspitzengefühl und dem Wissen um die Anforderungen unserer Kunden gelingt, in einem zunehmend engeren Bewerbermarkt die passenden Zeitarbeitnehmer zu rekrutieren. Auch hier zeigt sich die Bedeutung eines engen Miteinanders zwischen Ver- und Entleiher als wesentliche Grundlage.

Interessiert hat uns natürlich auch die Sicht unserer Kunden auf das neue AÜG, das zum 01. April 2017 in Kraft getreten ist. In unserer Befragung haben wir uns auf die beiden zentralen Themen, die Vergütung gemäß Equal Pay und die Höchstüberlassungsdauer, konzentriert. Beide Themen sind für unsere Kunden von zentraler Bedeutung und werden sich aus Sicht der Unternehmen auf den künftigen Einsatz von Zeitarbeit in ihren Betrieben auswirken. So gaben 27 % der Teilnehmer unserer Befragung an, dass die Höchstüberlassungsdauer einen Einfluss auf ihr künftiges Bestellverhalten haben wird. Ähnlich ist auch die Einschätzung im Hinblick auf das Thema Equal Pay. Hier gaben 30 % an, dass sich dies auf den Einsatz von Zeitarbeit in ihrem Unternehmen auswirken wird.