Kontakt Standorte

Most wanted: Personal! Wie kann HR-Transformation zur Entschärfung des Fachkräftemangels beitragen? Interview mit Johannes Krasel, Geschäftsführer der CONSULT

Most wanted: Personal! Wie kann HR-Transformation zur Entschärfung des Fachkräftemangels beitragen? Interview mit Johannes Krasel, Geschäftsführer der CONSULT

Dr. Ulrich Kirsch, Geschäftsführer Kommunikation und Presse von Hessenmetall, im Interview mit Johannes Krasel, Geschäftsführer der CONSULT Personaldienstleistungen GmbH:

Der Arbeitskräftebedarf verschärft sich zusehends. Laut des Mittelstandbarometers 2022 von EY beklagen 80% der befragten mittelständischen Unternehmen in Deutschland, dass es Ihnen schwerfalle, neue und ausreichende Mitarbeitende zu finden. Im Interview mit Herrn Johannes Krasel, Geschäftsführer der CONSULT Personaldienstleistungen GmbH, sprechen wir darüber, welchen Beitrag HR-Transformation für eine gelingende Mitarbeiterbindung und -entwicklung leisten und somit zu einer Entschärfung des Fachkräftemangels beitragen können.

Herr Krasel, was beschäftigt Unternehmer neben dem Materialmangel und den gestiegenen Kosten aktuell am meisten?

„Ganz eindeutig der Mangel an Mitarbeitenden und hier besonders natürlich an spezialisierten Fachkräften. Hier erleben wir seit 2 Jahren eine Verschärfung der Lage, wie sie viele von uns in ihrem Berufsleben noch nicht kannten. Dabei kommen mehrere Aspekte zusammen: Ein weitgehend leerer Arbeitsmarkt über fast alle Berufsgruppen hinweg, wenig Bereitschaft zum beruflichen Wechsel, ein nur bedingt attraktives Umfeld für Bewerber:innen aus dem Ausland. Und nicht zuletzt eine tiefgreifende Veränderung in vielen Unternehmen, deren Auswirkungen am Arbeitsplatz gerade erst ankommen, die  Früchte dieser Workforce Transformation auf der Ebene des einzelnen Mitarbeitenden also für das Unternehmen bislang noch wenig spürbar sind.“

Was meinen Sie konkret mit „Früchten der Transformation“?

„In vielen Unternehmen, auch der Metall- und Elektroindustrie in Hessen, ist die Transformation auf der Ebene der Umsetzung einer veränderten Unternehmensstrategie mit neuen Produkten und ergänzenden Dienstleistungen in vollem Gang. Was Zeit braucht, ist die Veränderung in den Köpfen der Mitarbeitenden und der Führungskräfte. Was bedeutet die Transformation für die Kompetenzen und Fähigkeiten des Einzelnen am jeweiligen Arbeitsplatz? Wie schaffe ich die Bereitschaft der Menschen, diesen Weg mitzugehen, sich zu öffnen für ein neues Miteinander in der Zusammenarbeit und für neue Aufgabengebiete? Dieser mentale wie fachliche Re- und Upskilling-Prozess ist erst am Anfang, die Ergebnisse entsprechend noch nicht vollumfänglich sicht- und nutzbar und die Chancen häufig zu wenig im Bewusstsein.“

Sie begleiten seit über 20 Jahren Menschen in beruflichen Veränderungssituationen. Was sind wesentliche Faktoren für eine erfolgreiche berufliche Veränderung?

„Die Bereitschaft zur Veränderung und das konkrete Einleiten von Schritten, um Gewohnheiten zu verändern, lässt sich schwerlich erzwingen. Unser Anspruch ist es, Menschen von der Veränderungsnotwendigkeit zu überzeugen. Dabei spielen eine ehrliche Ist-Analyse, das Skizzieren eines realistischen Zielszenarios mit erreichbaren Zwischenzielen sowie der Abbau von Hindernissen und Blockaden im Kopf wie auch ganz real in der Umsetzung eine entscheidende Rolle. Erfahrene Profis können hierbei eine wichtige Unterstützung sein, um diesen Prozess zu strukturieren, zu begleiten und damit zum Erfolg zu führen. Dabei gehören Branchenkenntnisse und gute bundesweite Netzwerke zu wichtigen Erfolgsfaktoren.“

Welche konkrete Unterstützung können Sie Unternehmen anbieten?

„Unser Dienstleistungsspektrum ist breit gefächert. Wir bieten verschiedene Instrumente zur Kompetenzanalyse und verfügen mit unserer Muttergesellschaft, dem Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft, über vielfältigste Formen der Qualifizierung inkl. Blended Learning- Angeboten und einer Online-Akademie. Darüber hinaus können wir Berufsübergänge, die sich nicht im gleichen Unternehmen realisieren lassen, durch Transfergesellschaften und jegliche Formen der Outplacement-Beratung begleiten und so neue berufliche Perspektiven realisieren. Nicht zuletzt verfügen wir auch über umfangreiche Erfahrung im strategischen HR Management, wenn es darum geht, aus einer Unternehmensstrategie eine entsprechende HR-Strategie abzuleiten und zu entwickeln.“

Vielen Dank Herr Krasel!

zurück zur Übersicht